Bundesweiter Warntag: Alarmprobe am 14.09.2023


Der Bundesweite Warntag, organisiert durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), steht erneut bevor. Am 14. September 2023 wird dieser Warn- und Probealarm stattfinden, um die Bevölkerung für den Ernstfall zu sensibilisieren und die Funktionalität der Warnsysteme zu überprüfen.

Die Alarmierung wird um 11:00 Uhr beginnen und um 11:45 Uhr enden. Während dieser Zeit werden verschiedene Warnmittel getestet, um im Ernstfall eine schnelle und effektive Informationsverbreitung zu gewährleisten. Weitere Informationen zum Bundesweiten Warntag finden Sie unter folgendem Link:

Bundesweiten Warntag

Aktuell liegen seitens des Landes Niedersachsen, beziehungsweise des Niedersächsischen Landesamts für Brand- und Katastrophenschutz (NLBK), keine weiteren Informationen zur konkreten Umsetzung des Warntags in Niedersachsen vor. Es wird jedoch erwartet, dass der Ablauf inhaltlich dem des letzten Jahres ähnelt.

Während des Bundesweiten Warntags werden Probewarnungen an alle am Modularen Warnsystem (MoWaS) angeschlossenen Warnmultiplikatoren gesendet. Die Sirenen im Landkreis werden durch die Leitstelle aktiviert. Möglicherweise werden auch Lautsprecherdurchsagen als zusätzliches Warnmittel genutzt.

Eine Rückmeldung der Bürger zu Ihren Wahrnehmungen ist unter www.warntag-umfrage.de und auch über die Warn-App NINA möglich.

Fragen- und Antworten zum Bundesweiten Warntag
(zum Downloads als PDF Datei)

» FAQ Bundesweiter Warntag 2023
» FAQ Cell Broadcast
» FAQ zur Umfrage am Bundesweiten Warntag 2023