Schiedsamt

Das Schiedsamt

Die Aufgaben des Schiedsamtes nehmen Schiedspersonen wahr, sie werden vom Rat der Gemeinde für die Dauer von fünf Jahren gewählt. 

Der Direktor des zuständigen Amtsgerichtes bestätigt und verpflichtet die Schiedspersonen und übt die fachliche Dienstaufsicht aus. Die Schiedspersonen sind zur Verschwiegenheit und Unparteilichkeit verpflichtet, ihre Tätigkeit ist ehrenamtlich.


Wann kann das Schiedsamt helfen?

Bei einigen Vergehen verweist die Staatsanwaltschaft aufgrund mangelnden öffentlichen Interesses bei der Strafverfolgung auf die Privatklage. Als Prozessvoraussetzung bei diesen Privatklageverfahren ist es obligatorisch, vor Klageerhebung ein Sühne- bzw. Schlichtungsverfahren durchzuführen.


Die häufigsten Privatklagedelikte sind:


  • Beleidigung (üble Nachrede, Verleumdung)
  • Bedrohung
  • Hausfriedensbruch
  • Körperverletzung
  • Sachbeschädigung
  • Verletzung des Briefgeheimnisses

Mehr Informationen als PDF-Datei zum Download

Auskünfte erteilt:

Schiedsamt Harsum

für Harsum und Klein Förste


Schiedsmann

Peter Hiller

Konrad-Adenauer-Straße 4      

31177  Harsum

Telefon:     (05127) 4099449

E-Mail:      peter-hiller@gmx.de